logo 1000 200 schriften rugby 2

Man darf gespannt sein für wie viel Furore die Jungs in nächster Zeit noch sorgen.

Am  29.05.2022, fand im Rahmen des 30. Regensburg Marathon die Bayerische Meisterschaft im Marathonlauf statt.

Für die LG Bayerwald standen Marco Bscheidl, Christian Raster und Joshua Sperrle am Start und machten sich auf den Mannschaftstitel in den Bayerwald zu holen.

Der Titel in der AK40 ging an Marco.

bscheidl marcoMarco Bscheidl lief ein couragiertes Rennen und kam nach 2h39min ins Ziel und erreichte hinter dem großen Favoriten von der LG Telis Finanz Regensburg Tim Ramdane Cherif einen ausgezeichneten 2. Platzin der Gesamtwertung der Bayerischen Meisterschaft. Der Titel in der AK40 ging somit auch an Marco. 
Ebenso reichte die Zeit für Platz 4 in der offenen Wertung des Marathons, die Tim Ramdane Cherif vor Markus Stang von der LAV Stadtwerke Tübingen gewann.Bscheidl zeigte sich nach dem Lauf vollends zufrieden: „Die Vorbereitung auf den Marathon war nicht optimal, die Verpflegung an der Strecke ebenso wenig. Ich wollte es sicher durchbringen.“ Gesagt – getan. Man darf gespannt sein, wohin die Reise 2022 noch geht.

Auch ein weiterer Athlet der LG Bayerwald wusste zu überzeugen. Trotz eines Sturzes direkt nach dem Start, lief Christian Raster den Marathon in starken 3h11min und erreichte somit den 2. Platz in der AK50. Eine großartige Leistung, wenn man bedenkt was ohne blutüberströmte Hände ab Kilometer 2, an diesem Tag möglich gewesen wäre.

Der Marathon in Regensburg war schon der zweite Auftritt des Athleten über die 42,195km in diesem Jahr. Bereits im April in Boston stand Christian am Start und erfüllte sich somit einen Lebenstraum.

3 Athleten sind nötig um in die Mannschaftswertung zu kommen. So musste der junge Ultratrail-Läufer Joshua Sperrle ran. Nach 2h58min überquerte er die Ziellinie und zeigte sich sehr zufrieden: „Ich bin nur für die Mannschaft gelaufen. Leider erwischte mich wenige Tage vorher noch ein grippaler Infekt, sodass lange nicht klar war, ob ich überhaupt an der Startlinie stehen werde. Letztendlich entschied ich mich aber dazu meine Teamkameraden nicht im Stich zu lassen. Ich wusste eine Zeit von ca. 3h sollte für den Mannschaftstitel reichen und würde mich nicht zu stark belasten.“

Und so kam es auch dann auch für die Jungs:

Mit einer Gesamtzeit von 8h49min siegte die LG Bayerwald vor dem LVR Geiselhöring und dem LLC Marathon Regensburg. Die Bayerische Marathon Meisterschaft stellt den ersten Titel dar, den die neu zusammengewürfelten Jungs vom Stammverein TV Zwiesel erringen konnten.

Nicht zu vergessen ist, dass Armin Reif (ebenfalls Ausdauersportler beim TV Zwiesel) auch ein Startrecht für die LG Bayerwald hat. Er stand in Regensburg nicht am Start, da er sich aktuell auf die Ironman WM auf Hawaii vorbereitet. Ein wahrer Trumpf in der Hinterhand, den die LG Bayerwald da besitzt.

Man darf gespannt sein für wie viel Furore die Jungs in nächster Zeit noch sorgen.

Eins ist klar: Der Bayerische Mannschaftstitel im Marathon soll erst der Anfang sein.