logo 1000 200 schriften rugby 2

Armin Reif erreicht beim Drachentriathlon in Furth im Wald Rang zwei.

Nach der Corona-Pause wurde der Drachentriathlon in Furth im Wald wieder veranstaltet. Bei hohen Temperaturen weit über 30 Grad Celsius stürzten sich die Athleten entweder über die Sprintdistanz (500 Meter Schwimmen / 20 Kilometer Radfahren / fünf Kilometer Laufen) oder über die olympische Distanz (1,5 Kilometer Schwimmen / 40 Kilometer Radfahren / zehn Kilometer Laufen) in den angenehm kühlen Drachensee.
Triathlet Armin Reif vom TV Zwiesel nutzte den Wettkampf als erste Standortbestimmung in der Vorbereitung auf die Ironman-Weltmeisterschaften auf Hawaii, die Anfang Oktober stattfindet.
Nach einem soliden Schwimmen erreichte der Zwieseler die Wechselzone auf Position zehn liegend. Auf der anspruchsvollen und welligen Radstrecke arbeitete er sich bis auf Position zwei vor. Diese Position verteidigte er bei dem abschließenden Lauf über 10,5 Kilometer und sicherte sich den zweiten Gesamtplatz mit einer Zeit von 2:18 Stunden.
Er landete hinter dem Sieger Philipp Meyer (2:12 Stunden, TG Viktoria Augsburg) und vor Martin Reinstein (2:22 Stunden, TV Burglengenfeld).