logo 1000 200 schriften rugby 2

"Zwiesel kriegt Eier"

Unter dem Motto "Zwiesel kriegt Eier" bietet der TV Zwiesel künftig unter der Leitung
von Rupert Rath die Sportart Rugby an.

Deshalb möchte er, zusammen mit dem TV Zwiesel, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus Zwiesel und Umgebung die Möglichkeit bieten, den Rugby-Sport auszuüben.

Interessierte können und sollen sich vorab unter rupertrath@web.de oder unter Telefonnummer 0176/20825283 melden.

 

NEU:
Koronarsportgruppe

Zielgruppe:
Alle Herzpatienten (Bluthochdruck / Rythmusstörungen / Herzinfarkt / nach Herz-OPs / u.ä.
Infos

 

 

 

Datenschutzverordnung

Ab 25. Mai 2018 tritt die Datenschutzgrundverordnung (DSVGO) in Kraft.
Die Datenschutzerklärungen Provider und Verein, sowie Hinweise in den
Formularen wurden eingearbeitet:
Datenschutzerklärung Provider
Datenschutzerklärung Verein

Der TV 1886 hat mit Emilie Sitarski und Selina Biller zwei neue Trainerassistentinnen.

Turnen liegt wieder im Trend. Das merkt man nicht nur an der hohen Teilnehmerzahl bei Wettkämpfen, sondern vor allem im Training. Bei der Sparte Turnen des TV Zwiesel von 1886 e.V. trainieren derzeit über 100 Kinder im Alter zwischen 1 und 14 Jahren in fünf verschiedenen Gruppen.

Um dies alles stemmen zu können braucht es ein gutes Trainerteam und ambitionierten Trainernachwuchs. Glücklicherweise gibt es den in der Sparte. Derzeit unterstützen acht junge Mädels im Alter von elf bis 18 Jahren das Training: Michelle Schreder, Denisa Buresova, Anna-Maria Kreuzer, Emilie Sitarski, Selina Biller, Emily Voss, Julissa Hackl und Emily Achatz.

Jede Woche verbringen sie zwei bis fünf Stunden ihrer Freizeit ehrenamtlich in der Turnhalle, um Kindern die Freude an der Bewegung zu vermitteln, ihnen etwas beizubringen und ihnen die benötigte Hilfestellung zu geben. Zudem betreuen sie die Kinder auf Wettkämpfen und stellen sich als Kampfrichter zur Verfügung. „Ohne ihre Mithilfe könnten wir nicht so vielen Kindern die Möglichkeit geben, am Training teilzunehmen. Wir sind daher stolz und glücklich, so viele engagierte Jugendliche in unserem Trainerkreis zu haben“, sagt Trainerin Julia Wagenbauer.

Dem Verein ist es daher wichtig, aktive Jugendliche mit der notwendigen sozialen Einstellung früh zu fördern. So werden sie im Alter von 14 Jahren zur Teilnahme an der Trainerassistenten-Ausbildung und ab 16 Jahren zur Teilnahme an der Trainer-C-Ausbildung motiviert.

Die Sparte Turnen darf sich jetzt wieder über zwei frisch gebackene Trainerassistentinnen freuen. Emilie Sitarski und Selina Biller haben die Ausbildung erfolgreich absolviert. Zwei Wochenenden lang fuhren die beiden Jugendlichen jeden Tag mit dem Zug nach Straubing, um dort die wichtigsten Trainingsgrundlagen und Hilfestellungen im Turnsport zu erlernen. Am Ende musste sie das Erlernte, wie beim richtigen Trainerschein, in Form einer kleinen Lehrprobe präsentieren. Die Beiden meisterten auch dies mit Bravour. Der Verein gratulierte den beiden Mädchen ganz herzlich und wünscht ihnen viel Erfolg und Freude auf ihrem weiteren Weg. Zusammen mit Anna-Maria Kreuzer möchten Selina und Emilie nächstes Jahr den Trainerschein in München ablegen.