logo 1000 200 schriften rugby 2

Aktuelles

CORONA und SPORT

Eine Auflistung und Vorgaben zum Trainingsbetrieb

finden sie
HIER

 

Ab Mittwoch, 08. Juli 2020 

Es können im Bereich des organisierten Sports ab diesem Zeitpunkt Wettkämpfe in kontaktfrei betriebenen Sportarten unter Beachtung der Hygiene- und Schutzmaßnahmen auch im Indoorbereich durchgeführt werden. Auch das Training mit Körperkontakt ist zugelassen, sofern in festen Trainingsgruppen trainiert wird. Dabei darf die jeweilige Trainingsgruppe in Kampfsportarten maximal fünf Personen umfassen.
Wir begrüßen die neuen Lockerungen im Sport, die Maßnahmen sind ein entscheidender Schritt auf dem Weg zu einem geregelten Sportbetrieb, wie wir ihn kennen und lieben. Uns ist bewusst, dass Sie und Ihre Mitglieder auf eine schnelle Rückkehr zur Normalität hoffen und bereits in den Startlöchern stehen. Dennoch steht für uns nach wie vor die Gesundheit unserer Sportlerinnen und Sportler an oberster Stelle. Wir unterstützen den umsichtigen Weg der Staatsregierung, arbeiten aber auch auf zeitnahe weitere Lockerungen hin. In der vierten und letzten Stufe steht nun noch die Wiederaufnahme des Wettkampfbetriebs für Kontaktsportarten an.

 

 

Sportler aus Zwiesel und Regen legen ihre Prüfungen ab

Ihre Kyuprüfung haben die Judoka des TV Zwiesel und des TV Regen abgelegt und damit die höhere Gradierung erhalten. Acht Kinder traten zum ersten Mal zur Prüfung für den weiß-gelben Gürtel (8. Kyu) an. Mit Bravour bestanden haben Marco Hampe, Konstantin Unnasch, Jakob Ebner, Carmen Hampe, Jakob Gegenfurtner, Antonia Stadler, Elisa Richters und Florian Seibold.

Die Prüfung zum gelben Gürtel (7. Kyu) meisterte an diesem Tag Alexander Wengenmayer vom TV Regen. Mit dieser Gradierung ist es ihm nun erlaubt, an allen offiziellen Wettkämpfen teilzunehmen.

Thalia Theuerjahr konnte die Prüfung zum gelb-orangen Gürtel (6. Kyu) ablegen. Das anspruchsvollste Programm musste an diesem Tag Jamal Theuerjahr zeigen, der die Prüfung zum orange-grünen Gürtel (4. Kyu) meisterte.

Wer sich selbst gerne mal im Judo versuchen möchte, kann das immer montags ab 16 Uhr in der Grundschule Zwiesel tun.

Herzlichen Glückwunsch

guertelprüfung 2017

juengling

 

Rolf Jüngling ist der vermutlich dienstälteste Freizeitfußballer im Landkreis. Seit 1960 ist er Mitglied im BSC Freitag des TV Zwiesel und hat in diesen 57 Jahren mehr als 2280 Spiele absolviert. Und auch im Alter von 84 kommt der Rolf noch immer regelmäßig zum freitäglichen Kicken – im Sommer auf den Sportplatz nach Buchenau, im Winter in die Einzelhalle des Gymnasiums. Das traditionelle Ganserlessen nahm der BSC jetzt zum Anlass, dem unermüdlichen Sportskameraden Anerkennung und Dank auszusprechen – zumal Jüngling die "Ballsportgruppe im TV", wie sie offiziell heißt, seit rund 40 Jahren auch leitet. Die Ehrung übernahm Ernst Maurer. Von 27 Mann der Abteilung waren 25 dabei – allein das zeigt die Wertschätzung, die der Fußballsenior im BSC genießt.

Bereits seit 50 Jahren ist beim TV Zwiesel von 1886 der Judosport zu Hause.

50 jahre


"Ein paar Harte hätten sich 1956 unter der Führung von Wolf-Rüdiger Pöhls zusammengefunden, um sich gegenseitig zu werfen", schildert der Verein die Wurzeln der Abteilung. Anfangs auf Turner- und  Ringerematten, später auf Judomatten - damals noch 5 auf 5 m mit Segeltuch überspannt.
Zur 50-Jahr Feier hat der TV Zwiesel eine Ehrenurkunde des Bayerschen Judo-Verbandes erhalten., die Wolf-Rüdiger Pöhls (links) entgegennahm.
Auch die hervorragenden Aushängeschilder des Vereins wurden honoriert. Eine der höchsten Ehrungen, die der BJV zu vergeben hat, wurde Karl Pscheidl (2.von rechts) zuteil. Sine Verdienste wurden mit der Ehrennadel in Gold mit Kranz gewürdigt.Johanna Unnasch (rechts) und Helmut Kroiß (2. von links) erhielten die Ehrennadel in Gold.

 

Motto per Facebook-Abstimmung festgelegt

Die Zwieseler haben entschieden:
Der Fasching am 13. Januar 2018 im Eiskeller der Dampfbier-Brauerei wird mit vielen verkleideten Stars und Sternchen gefeiert.
Der Eiskeller wird sich in eine glamouröse ,,Hollywoid-Location“ verwandeln und so können die feierwütigen Gäste beispielsweise als Elvis, Queen, Fußballstar oder vieles andere feiern.
Abgestimmt wurde via Facebook, hier konnte jeder für seinen Favoriten voten. Zur Auswahl standen neben dem erkorenen Motto ,,Stars und Sternchen“ noch „Wilder Westen“, „Pully Barade“ und „Vintage Collection“.
Das Organisationsteam durfte sich über zahlreichen Umfrageteilnehmer freuen und hat zum Dank zwei Eintrittskarten verlost.
Inzwischen hat sich auch das Musikertrio „Rotzfrech aus dem Deggendorfer Raum angekündigt und wird dem Partyvolk kräftig einheizen. Klare Sache, dass es von der Musik passend zum Motto unter anderem auch bekannte Filmmelodien zu hören geben wird. Für Speisen und Getränke ist auch in diesem Jahr wieder gesorgt.
Angespornt von der gelungenen Premiere im vergangenen Fasching freut sich das TV-Organisationsteam um Annika Körner auch in diesem Jahr auf viele Besucher. Noch vor Weihnachten will man mit dem Kartenvorverkauf starten. Der Termin wird noch bekannt gegeben

Mit Martin Gaim und Anezka Pourova hatte die LG Bayerwald bei den Bayerischen Leichtathletik-Meisterschaften gute Vertreter   

Von der LG Bayerwald, zu der die Vereine TSV Regen, TV Viechtach und TV Zwiesel gehören, haben sich Martin Gaim und Anezka Pourova mit hervorragenden Leistungen für die Bayerischen Meisterschaften qualifiziert:

Martin mit Startrecht über 400 m und Anezka im Hammerwurf
Knapp am Rekord der LG Bayerwald vorbei: Achtbarer Platz 8 über 400 m in der Wettkampfklasse der Männer.